Die Nordspitze


Ist der Tauchplatz öffentlich?


An der Nordspitze kann frei getaucht und gebadet werden da sie öffentlich zugänglich ist.




Was kostet die Nutzung?


Die Nutzung der Liegewiese ist absolut kostenfrei.




Wo kann ich parken?


Direkt vor Ort befinden sich einige Parkplätze. Die Anzahl ist jedoch begrenzt und in der Urlauber Saison stehen hier oft die Bewohner der nahen Ferienwohnungen. Beim Parken sollte darauf geachtet werden, dass die Zuwegung zum nahen Campingplazu "Voigtwiese" nicht verstellt wird.




Was gibt es zu sehen?


Besonders in den Sommermonaten wimmelt es hier von Fischen. Auch die Pflanzenwelt ist ein Besuch wert. In unmittelbarer Reichweite sind zahlreiche alte Angekboote sowie ein recht zerfallener Kaffenkahn zu sehen.




Wo muss ich lang?


Den Kompass benötigt Ihr eigentlich nur zur groben Orientierung. Die restliche Navigation kann durch das Geländeprofil erfolgen.






Fischreichtum

Taucht vom Einstieg rechts weg und haltet Euch im Bereich von 6 Metern. Hier finden sich Bäume in denen sich gerne Hecht, Barsch und der Wels verstecken.






Alter Kaffenkahn

Wenn ihr am Einstieg links weg taucht, findet Ihr irgendwann die Reste eines alten Kaffenkahns. Dieser ist jedoch schon recht verfallen. Am besten lässt sich dieser finden wenn Ihr euch bei 4m bis 5m haltet und die Suche erst angeht, wenn der Pflanzenwuchs schon zurückgegangen ist.






Fischerboote

In der pflanzenfreien Zone, in einer Tiefe von 8m bis 11m, liegen einige alte Fischerboote. Wer etwas hin und her kreuzt hat gute Chancen auf diese zu treffen.




Wie anspruchsvoll ist der Tauchplatz?


Der Tauchspot ist das ganze Jahr sehr gut und einfach zu betauchen. Anfänger können sich ohne große Mühe auf die schon Unterwasserwelt konzentrieren. Im Sommer trübt der Bootsverkehr den Spaß etwas.




Essen, Trinken und ...


Eine Versorgung mit Essen und Getränken gibt es leider nicht. Auch eine öffentliche Toilette sucht man vergeblich. Dafür pflegen die Anwohner die Liegewiese aber sehr gut und somit gehört dieser Platz zu einem der schönsten am ganzen See.




Ein Platz für Nichttaucher?


Egal welches Alter.... Jeder Nichttaucher kann hier Zeit mit Baden, Spielen und etwas Sport verbringen. Die Nordspitze ist super geeignet um einen Ausflug mit der ganzen Familie zu machen.




Welche Gefahren gibt es?





Die größte Gefahr geht in den Sommermonaten vom hier herschenden Bootsverkehr aus. Viele Boote nutzen den nördlichsten Punkt als Wendeschleife und kreisen somit dem Taucher quasie über dem Kopf.

Nicht zu unterschätzen ist auch der Liegeplatz des Urlauberschiffs "Altwarp". Diese fährt mehrmals am Tag von Nord nach Süd. besonders wenn Ihr am Einstieg rechts entlang taucht, kreuzt Ihr die Einfahrt.




Ist der Spot ein Wasserrettungspunkt?


Wasserrettungspunkt WPR 1-01

(Die Nummer beim Notruf 112 angeben)




Wo gibt es Gase?


Pressluft bekommt Ihr am schnellsten (in den Sommermonaten) an der Tauchbasis in der EJB. Die Basis ist jedoch nur in den Sommermonaten oder nach vorheriger Absprache besetzt.

Außerhalb der Saison (und natürlich auch innerhalb) könnt Ihr auch gerne auf uns zurückgreifen. Wichtig ist, dass unsere Werkstatt nicht jeden Tag besetzt ist.

Ebenfalls könnt Ihr an der Tauchbasis Ruhlesee füllen.

Wenn alle Stricke reißen, bleibt nur noch die Fahrt nach Berlin. Hier gibt es zahlreiche Shops.

Ebenfalls füllen wir Euch Nitrox, Argon und Trimix. Diese Gase bekommt ihr auch in Berlin. Der Fahrweg ist nur erheblich weiter.




Wo bekomme ich Kleinmaterial oder Reparaturen?


Innerhalb der Saison könnt Ihr bei der Tauchbasis Werbellinsee anfragen. Meistens hat Willi Kleinmaterialien vor Ort verfügbar. Reparaturen bekommt Ihr bei uns. Das Wechseln der Latex Has- oder Armmanschette dauert im Idealfall nur wenige Stunden.